gegen die Taubenplage in der Stadt

Berlin will die Tauben aus der Innenstadt locken, berichtet heute der Tagesspiegel.

Mit Taubenschlägen will man künftig die rund 50.000 Stadttauben aus dem Zentrum locken. Der erste Verschlag  wird  in Berlin-Reinickendorf heute begonnen, so sei die Aussage vom Tierschutzbeauftragten des Senates, Klaus Lüdcke.
Das Ziel der Aktion ist, die Tauben dorthin zu locken, sie zu füttern, kranke oder verletzte Vögel zu behandeln und dort von ihnen gelegte Eier gegen Toneier auszutauschen, um die Population zu vermindern.
Langfristig wird erhofft, so die Zahl der Tauben in Berlin auf ein „stadtverträgliches Maß“ zu bringen. Dem Taubenschlag in Reinickendorf sollen noch weitere folgen.

Lüdcke soll seiner Hoffnung Ausdruck gegeben haben, dass Anwohner dann aufhörten, die Tauben zu füttern, wenn sie in den neuen Verschlägen offiziell gefüttert werden.

Weiterlesen