PETA klagt gegen Legehennenzucht

aus meinem aktuellen PETA-Newletter

 

Liebe Frau B.

kennen Sie die beschauliche  Stadt Cuxhaven an der nördlichsten Spitze von Niedersachsen?
Hier an der Nordsee hat der Weltkonzern Lohmann/Aviagen, der Marktführer für die Züchtung und Produktion von „Legehennenrassen“, seinen Sitz.
Lohmann Tierzucht ist weltweit  die Nr.1  bei der (Qual-) Züchtung von sogenannten Hybridrassen, die entweder auf hohe Lege- oder hohe Mastleistung gezüchtet werden.
Egal, ob Deutschland oder Südafrika, ob Boden- oder Käfighaltung, die „passgenaue“ Henne für die Bedürfnisse des Weltmarktes kommt aus Cuxhaven.

Streng vertrauliche Dokumente enthüllen Tierquälerei
Anfang 2008 erhielten wir vertrauliche, hochbrisante Dokumente, aus denen erhebliche tierschutzrelevante Missstände bei Lohmann hervorgingen.
Aus den Dokumenten geht unter anderem hervor, dass Lohmann seit Jahren Amputationen von Zehen und Kämmen, die sehr gut durchblutet sind, ohne Betäubung vornimmt, obwohl diese durch das Tierschutzgesetz verboten sind!

PETA kämpft gegen Lohmann
Nach einer langwierigen Recherche, die nur durch die finanzielle Hilfe unserer Unterstützer/innen möglich war möglich war, haben wir am 11.03.2008 eine umfassende Strafanzeige gegen Lohmann erstattet.
Lesen Sie alles über die Machenschaften von Lohmann…

PETA gegen Weltkonzerne

Aufgrund unserer Recherche haben wir die Lohmann-Verantwortlichen vor Gericht gebracht

Bilder anzeigen

Like PETA bringt Konzernverantwortliche vor Gericht on Facebook

PETA Deutschland e.V., Benzstr. 1, 70839 Gerlingen

jede Frau will schön sein…

und Kosmetik ist dabei ein Hilfsmittel das Gefühl zu erreichen, aber welchen Preis sind wir bereit, dafür zu zahlen?

Es gibt viele Petitionen im Tierschutzbereich , doch diese hier gehört zu den Grundsatzfragen, ist eine Frage der Ethik.  Deshalb bitte ich jeden, der sich mit solchen Bildern nicht identifizieren möchte, denn inneren Schweinehund zu überwinden und die Petition zu unterschreiben.Nötig dazu ist nur ein Klick auf die Seite von PETA und die Angabe von Name und Mailadresse.

Zur Petition geht es hier:
Verhindern Sie, dass das EU-Verkaufsverbot von an Tieren getesteten Kosmetika gekippt wird