es weihnachtet immer mehr…

und da fällt es auch  wieder Menschen ein, ihre alten Tiere zu entsorgen. Wozu den Weg ins Tierheim machen, nur weil man es nicht mehr will, wenn es doch weitläufige, lauschige Parkanlagen gibt, wo einen niemand sehen wird und deshalb nicht dumm anguckt und fragt warum – das Tier wird zwar höchstwahrscheinlich lebendig auch nicht mehr gesehen, aber naja, so sagt wenigstens keiner, man wäre herzlos.

Frohe Weihnachten!

Blinder Pudel „Flocky“ im Schnee ausgesetzt

Berlin (dpa/bb) – Spaziergänger haben einen blinden und fast tauben Pudel im tief verschneiten Park Wuhlheide im Stadtteil Oberschöneweide entdeckt. Wie der Berliner Tierschutzverein am Mittwoch mitteilte, war das rund 13 Jahre alte Tier bereits am vergangenen Freitag bei eisigen Temperaturen angebunden gefunden worden. Die alarmierte Polizei übergab den Hund an das Tierheim. Dort wurde «Flocky» erst mal gebadet. Er zeige Appetit und komme mit seiner Blindheit gut zurecht, hieß es. Der Tierschutzverein verurteilte das Verhalten der Besitzer als grausam und kaltblütig. Ähnliche Vorfälle habe es auch im vergangenen Winter immer wieder gegeben.