Kaninchen Lupinchen Teil 1

Es haben sich eine Masse Leute gemeldet, die allzu gerne bereit sind ein blindes und behindertes Wildkaninchen aufzunehmen. Tja, aber im Ernst, es war kein einziger Mensch. Warum auch, gell?
Ich hatte mich an die Kaninchenwiese.de gewendet, aber auch an Menschen, die 2000 qm Wiesengrundstück besitzen, doch Lupinchen ist kein edler Widder und kein Angora, es ist scheu wie eine wilde Katze, lebt vor sich hin und benötigt eventuell lediglich einen Partner und ein größeres Terrain. Von einer der zuständigen Damen der Kaninchenwiese bekam ich zumindest Tipps, wie das Füttern von Haselnussbaumzweigen. Somit drehen sich unsere Spazierwege mit Bella nun stets um Wiesen und Haselnussbäume.
Inzwischen dreht Lupinchen seine einsamen Runden im Außengehe, das es preiswert bei farmfux gab. Für 25,35 € und schneller Lieferung, dabei hätte das Teil im Fressnapf 59,99€ gekostet. Mit Heringen für das Ferienleben im Zelt verstärkt, hält es auch eventuell streunenden Hunden stand.
Hier ein Video vom wilden Lupinchen, dessen verbliebenes Auge inzwischen erblindete. Aber wer solch einen Unfall überlebte, kann nur noch mit Schäden leben.
Die Musik gab es gratis dazu … konnte irgendwie nicht abgeschaltet werden:

Guten Start in die kommende Woche

und mal etwas ganz anderes.

Nun ja, wie sich diese kleine und höchst talentierte Dame im Laufe ihrer Jahre entwickeln wird steht in den Sternen. Ich hoffe, dass sie nicht oberflächlich und zu sehr von sich überzeugt werden wird. Um den jungen Mann braucht man sich bestimmt keine Gedanken zu machen. 😉

Viel Spaß und eine gute Woche Euch allen!

Wer die Katzentatsachen sehen möchte

schaue sich bitte diese Sendung an:

Edit: Musste ich leider entfernen, da ich diese Sendung vom NDR verbotenerweise auf Youtube speicherte, um sie hier zeigen zu können. Wo kein Kläger, da kein Richter, aber vor einigen Tagen meldete sich der Autor dieses Berichtes. Ihn persönlich würde das Interesse freuen, eine nette Mail hatte er geschrieben, aber eine der Beteiligten im Film würde sich daran stören auf Youtube gezeigt zu werden. Ok, Fernsehen geht aber Youtube nicht. Jedem seine Ansicht, somit kann man diesen wertvollen Bericht hier nicht mehr sehen.

Wirklich interessant und eigentlich könnte ich die Katzenheimat löschen, denn in diesem Fernsehbericht wird alles gesagt und gezeigt.

Oft wird erst nach Zwölf gehandelt, sei es bei aktuellem Pferdefleischskandal, falsch deklarierten Bioeiern und  erbrechend viel mehr. Man ist umzingelt von Betrügern, die Geldgeil sind. Sie wissen nicht, dass sie ihr betrügerisch erworbenes Geld nicht mit ins Grab nehmen können, so weit denken sie nicht.

Aber die wild lebenden Katzen gibt es bereits seit vielen Jahren und wie endlos lange debattieren zuständige Mitarbeiter der Städte und Gemeinden noch heute und absolut aktuell über ein Kastrationsgesetz? Von Tierschützern vor Ort wird es gefordert und erbettelt, denn jeden Tag steht ein Dummer auf. Von den Zuständigen ebenfalls, aber der eine setzt es durch, der andere überlegt noch endlos lange. Warum und mit welchem Recht? Weil das logischerweise mit diversen Finanzzuschüssen zutun hat, warum sonst?

Das Kind ist längst in den Brunnen gefallen. Das ist wie im Mittelalter, denn auch ein Papst darf laut Ritual nicht einfach so abdanken! Was fällt dem  Benedikt ein? Seit 700  Jahren wagte kein Papst das zu tun! Lesben, Schwule möchten gemeinsam Kinder adoptieren, die aufgrund sozialer Missstände in einer Homo Ehe misshandelt wurden und liebevolle Eltern brauchen, aber das darf eigentlich nicht sein, da laut Ursprung nur Mann und Frau gemeinsam den Weg eines Kindes lenken können. Es gibt unendlich viel zu regeln und wird endlos lang diskutiert. Von  durchsetzungswürdigen Mindestlöhnen angefangen, denn sie sind leider ausgestorben, die klugen Firmenchefs mit tatsächlichem Charakter und sozialem Denken! Wer hat Deutschland nach dem 2. Weltkrieg wieder hoch bekommen? Das würde heutzutage kaum noch ein Firmeninhaber schaffen, denn  schließlich gibt es  nur noch  geldgeile Roboter ohne Herz, obwohl auch in einer Bank ein Mensch angestellt sein muss, der ein Herz besitzt. Abzocker mit unfassbaren Gehältern , die sich Vorstandsvorsitzende von Banken nennen  können, die bei einer selbst verschuldeten Pleite die Unkosten auf andere umlegen dürfen, auf die Anderen , die nebenbei eventuell  noch Tierschutz betreiben, die mittlerweile unabkömmliche Tafeln versorgen oder Kinder aus sozialschwachen Haushalten betreuen, oder aber sich kümmern möchten, wenn es ihnen erlaubt werden würde. Ich vergaß das „Fracking„, neumodisch für: „Mutter Erde kann noch eine Qual mehr vertragen, oder bereiten wir ihr aufgrund Eigennutz noch ein paar Schmerzen mehr zu und pumpen Gift in sie hinein, denn wir sind Mensch!“ Mutter Erde wird sich wehren , anders würde ich mir das auch nicht gefallen lassen.

Hafenkatzen

Wenn Tiere um Hilfe bitten

darf Mensch nicht feige sein. Schließlich nennt er sich klug, sämtlichen weiteren Lebewesen überlegen  und will oft gar nicht wissen, was Charles Darwin erforschte.

Es passiert täglich auf der ganzen Welt, egal in welcher Situation und auf welchem Erdteil auch immer. Tiere können sich gut gegenseitig helfen, wenn es sich nicht um Missstände oder Umfeld handeln würde, die Mensch verursachte:

Ich könnte dazu die in meinem Kopf herumschwirrenden Fälle noch beschreiben, aber das Wochenende ist leider vorbei. Die hiesige Meute ist versorgt, die wilden Katzen warten auf morgen und die entsprechende Tasche muss gepackt werden.  Bett und Wecker rufen. Ich wünsche Euch allen eine gute Woche!