08.08. – Internationaler Katzentag

Der internationale Katzentag (auch Weltkatzentag genannt) ist ein Aktionstag, der seit dem Jahr 2002 durch dieInternational Fund for Animal Welfare(IFAW) gemeinsam mit anderen Tierschützern ausgerufen wird.

Ich hatte mal danach gesucht und einige Zeitungsartikel gelesen, einer hat mir so die Schuhe ausgezogen, dass ich ihn bloggen musste : 08.08. – Internationaler Katzentag.

Advertisements

Hunde- und Katzenhalter brauchen starke Staubsauger

Ich hab jetzt so einen, hoffentlich gibt es keinen Ärger mit den Nachbarn…

Hilfe für Tierschützer ohne große Mühe

Hier läuft eine Aktion der Sparkasse, bei der es Geld zu gewinnen gibt und an der sich auch eine Tierschutzorg. beteiligt, die sich in Polen betätigt und Hunde nach D vermittelt. Ich beobachte deren mühevolle Arbeit seit einiger Zeit und möchte alle Tierfreunde bitten, durch einen Klick auf deren Wunschaktion sie den ausgeschriebenen Preisen näher zu bringen. Zur Zeit haben sie dort 86 Hunde in Betreuung…

https://wunsch.berliner-sparkasse.de/wunsch/609#.Tt4ETV-Tgus.facebook

Tierschutzverein Robin Hood startet Aktion gegen europäische Tiervernichtungslager

Hier die Ankündigung der Aktion im Wortlaut übernommen:

In allen EU-Mitgliedsländern außer Österreich und Deutschland werden „überflüssige“ Hunde, Katzen getötet. In so genannten Tötungslagern, Perrera in Spanien, Basa ecarisaj in Rumänien, egal wie sie genannt werden. Allein Ungarn gibt es an die 100 dieser Tötungsanstalten. In Frankreich werden offiziell 100 000 Katzen und 60 000 Hunde pro Jahr ermordet.

Die EU weigert sich Verantwortung zu übernehmen und schiebt es allein auf die Länder ab.

Es kann jedoch nicht angehen, dass im 21.Jahrhundert Heimtiere im großen Stil gemeuchelt werden. Es ist an der Zeit endlich die Länder bei Kastrationsprojekten zu unterstützen, es ist einer Staatengemeinschaft unwürdig, Millionen Hunde und Katzen zu ermorden und wie Müll zu entsorgen. Wir werden in allen Ländern Recherchen anstreben, um den verantwortlichen Politikern in Brüssel das haarsträubende Ergebnis auf den Tisch zu legen.

Unser Ausgangspunkt ist Ungarn, hier haben wir schon viele Tötungsanstalten besucht und dokumentiert. Es beginnen bereits erste Vorträge an Schulen, die diese Problematik aufzeigen. Wir möchten eine gute Zusammenarbeit mit den Ländern erwirken, um gemeinsam eine Lösung finden. Es kann nur nachhaltig eine Änderung durch Aufklärungskampagnen herbeigeführt werden.

Natürlich versuchen wir auch immer Tiere zu retten, doch dies allein bedeutet ein Fass ohne Boden.

Unser Ziel ist es seitens der EU Förderungen für Aufklärungs- und Kastrationskampagnen zu erwirken und Unterstützung für echte Tierheime zu bekommen.

Die Kampagne gegen die Tötungslager startet!!

Mehr hier: http://www.robinhood-tierschutz.at/index.php/kampagnen/eu-toetungslager.html

Verlagskater – Katzenberuf mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Wenn man sich manchmal so umschaut, entdeckt man Nachbarschaften. Wie ich auf facebook diesen Blog eines Verlages. Und siehe da, er beschäftigt Verlagskater…

Nur eine Stunde….