Kaninchen Lupinchen

Unser kleiner Neuzugang, der ein artgerechtes Zuhause sucht! Kaninchen Lupinchen hat nur noch ein Auge, das rechte Vorderbeinchen war gebrochen und überhaupt ist es sehr scheu und eben ein Wildkaninchen.
Wer Wen kennt, der solch einem Wesen ein artgerechtes und sicheres Zuhause bieten kann, dem wäre ich sehr dankbar, wenn er sich bei mir melden würde!

Es war am vergangenen Montag, als ich eine Straße entlang fuhr und um kurz vor Sieben Uhr ein verletztes Kaninchen im Rinnstein hocken sah. Ich hielt an und blickte auf dieses noch Lebewesen herab. Es saß naß und mittlerweile vom Straßenschlamm schmutzig im Rinnstein. Sein Kopf wackelte hin und her, das rechte Auge quoll hervor, sein Fell war voller Blut. „Scheiße, scheiße, scheiße!“ Verdammte Scheiße und verfluchte Welt“!
Lupinchen
Ich nahm das noch lebende Kaninchen und packte es in den Umsatzkorb für Katzen, den ich momentan ständig im Auto habe. Eine Decke gab es auch noch und somit fuhren wir weiter. Die Arbeit rief und eine Möglichkeit zu einem Tierarzt zu fahren war unmöglich. Die Heckklappe muss ich während der Arbeit alle paar Meter auf und zu machen, und jedes Mal sah ich nach, ob dieses Kaninchen noch lebte. Es lebte und wollte auch weiter leben. Somit kam ich auf die Idee, mal einen ganz anderen Tierarzt auszuprobieren. Nicht all die, die bisher lediglich die Einschläferungsspritze kannten und sie ohne Kommentar benutzten. Kaninchen Lupinchen sollte zur Tierärztin meines Vertrauens und obwohl noch edliche Kilometer und Zeit vor uns lagen: Lupinchen hielt durch.
Um 11.00 Uhr hatten wir es geschafft und Lupinchen und ich betraten die Tierarztpraxis. Frau Doktor war relativ entsetzt, meinte aber, dass man das rechte Auge entfernen müsse, das rechte Beinchen schienen und dann mal schauen. Sie fragte aber auch gleich, ob ich die Möglichkeit zur Pflege hätte. Sicher, hm, irgendwie bestimmt.
Eine Narkose bei Kaninchen sei stets relativ problematisch, aber man könne schauen. In der einstündigen Wartezeit fuhr ich zu einem Fressnapfladen und besorgte Heu, Streu und überhaupt … es waren inzwischen dreißig Jahre vergangen, wo ich ein Kaninchen hatte. Moppel, Lumpi, die waren steinalt geworden, aber was hatte ich denen zum futtern gegeben? Ich konnte mich echt nicht erinnern, die Zeiten hatten sich geändert und eine Fachverkäuferin musste her.
„Ach, der arme Schatz, aber hier, für kleine Kaninchen die optimale Versorgung“, und sie drückte mir eine Tüte von Multifit in die Hand. Ich achtete nicht auf die Inhaltsangaben, meine Güte, das waren Körner und Grünzeug, damit konnte man nichts falsch machen – oder ? Wenn eine Fachverkäuferin sagt das ist gut, dann sollte das stimmen. Und wieder stellte sich heraus,dass man selber denken muss, denn in der Tierarztpraxis wurde mir gesagt, dass Kaninchen keinerlei Getreide vertragen und Getreide zu Durchfall führt. Holla, die Waldfeh … ist das Leben nicht gruselig genug?
Lupinchen hatte die OP jedenfalls gut überstanden, nur selbstständig essen wollte es nicht, was ja auch kein Wunder war, nach diesem Drama. Die Tierärztin behielt Lupinchen somit noch bis abends bei sich, fütterte sie alle zwei Stunden mit Möhrensaft, weil Möhrenbrei im REWE ausverkauft war. Ich musste weiterarbeiten und der Herr des Hauses holte sie gegen sechs Uhr ab. Lupinchen ist definitiv weiblich, wie während der Narkose festgestellt werden konnte. Abends stand ich da und musste auch noch ein Kaninchen füttern. Mit Spritze und Karottenbrei von Hipp, das ich ebenfalls in der Mittagspause besorgt und das miese Getreidefutter in reine Pellets umgetauscht hatte. Logisch, waren die Pellets teurer und auch diese getrockneten Wiesenkräuter kosten ihr Geld, aber ich bekam einen Durchblick, wie beim Katzen – oder Hundefutter, wo man zwingend! selber denken muss und kaum einem Verkäufer oder Werbung trauen darf. Das linke Auge muss mit Salbe versorgt werden, weil es auch in Mitleidenschaft gezogen wurde, mit Baytril und Metacam muss das Mädel auch noch versorgt werden, mit Abmessung für 2 Kilo Tiere teilten die Tierärztin und ich die Unkosten, da Wildtiere im Normalfall nicht auf Kosten des Finders gehen.
Aber in der Katzenheimat ist eh alles ein bisschen anders …
Inzwischen wurde der Ausheilkäfig für Katzen kaninchengerecht umgerichtet
Lupinchen 1

und Lupinchen mag aber am allerliebsten Löwenzahn, Klee und Gras von einer Wiese. Ich musste lange überlegen, meine Güte, manchmal hat man wirklich einen Balken vor dem Kopf, aber hier in der Nähe gibt es eine große Wiese und weil sie vor kurzem gemäht wurde, wächst Löwenzahn, Gras und Klee ganz frisch. Kohlrabi, Äpfel und Möhren mag Lupinchen ebenfalls sehr gerne und wenn Ihr mit mir für eine gute Zukunft für Lupinchen sorgt, wäre ich Euch, wie gesagt, sehr dankbar. Vielleicht teilt Ihr das auf Facebook? Mir egal, die Zeit drängt nicht und es sollte das perfekte Zuhause werden. Lieben Dank!
Den Menschen, die sich über ihre hinterlassenen Scherben keine Gedanken machen, wünsche ich ihr entsprechendes Schicksal.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Kaninchen Lupinchen

  1. Wenn ich könnte wie ich will würde ich die kleine Maus sofort zu mir holen.

    Vielleicht gewinne ich ja doch mal im Lotto. Würde sofort einen Gnadenhof damit machen.

    Liebe Grüße
    Moni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s