In Erinnerung an kleinen Kater

Auch er, der knapp ein Jahr junge Kater  lag am vergangenen Mittwoch Stunden an einer viel befahrenen Straße auf dem Seitenstreifen. An naher Stelle des damaligen Katers. Oftmals wundere ich mich, wie solch eine Situation zustande kommen kann, denn  auch Kaninchen liegen oft am Seitenrand, wie drapiert. Ob sie dort hingeschleudert wurden oder selber die letzten und schmerzvollen Schritte in ein sicheres Gebiet krochen, all das bleibt im Verborgenen. Manch einer wird denken: „Die Natur hat es geregelt“…

kater 1Um nach einem eventuellen Chip zu suchen, fuhr ich zur Praxis Dr. Urlaub und war mir nicht sicher, was mich erwarten würde. Frau Dr. Urlaub reagierte jedoch schnell und im Sinne des toten Katers, vielen Dank dafür!   Sie untersuchte nach einem Chip, erkannte ebenso, dass es sich um einen unkastrierten Kater handelte der nicht gechipt war und behielt ihn bei sich. Mir hätte die anonyme Endsorgungstruhe am Bauhof, wo ich das Tier hätte hinbringen können, schlaflose Nächte bereitet, obwohl der Weg des kleinen Katers der gleiche Weg werden wird. Aber ich kann nun einmal nicht anders und buddel lieber ein Grab in der Erde.

Mach`es gut, kleiner Kerl und ich glaube nicht, dass Du in dieser mir bekannten Gegend ein Zuhause hattest, obwohl Du gut gepflegt aussahst. Ich werde mich kümmern um herauszufinden  …

kater 2Wenn ich spät nach Hause komme, ist es wie am vergangenen Freitag um die halb Neun abends. Freitags müssen fünf Futterstellen versorgt werden und das „Versorgt werden“ nehme ich wörtlich. Ab 20.oo Uhr höre ich im WDR 5 im Autoradio das „Philosophische Radio“, wo am vergangenen Freitag ein Theologe und Philosoph erklärte, dass die Optimisten die Welt nicht verbessern können, denn dann würde die Erde so bleiben, mit all ihren negativen Aussichten. Irgendwie wohltuend, dass diese/meine Einstellung Sinn macht.

2 Kommentare zu “In Erinnerung an kleinen Kater

  1. Run free, schwarzer Bub. :‘-(

    Das sind keine Optimisten, die alles so lassen würden, das sind Ignoranten!
    Echte Optimisten denken sich: Ich kann wenig ausrichten, aber wenig ist besser als nichts, also packe ich es an.
    Optimisten versuchen etwas zu ändern, auch wenn es aussichtlos scheint.
    Auch Du, Sabine, scheinst ein Optimist zu sein, sonst würdest Du nicht tun, was Du tust. Du versuchst, etwas zu ändern. Danke dafür.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s