Fall Rumänien

Nach all den relativ guten Nachrichten muss eine schlechtere folgen. So ist das Leben und ich mache das nicht aus Spaß, sondern weil Heike mich darum bat. Manchmal verschließe ich die Augen und mag den Auslandstierschutz überhaupt nicht. Stelle mir all die anderswo lebenden Mitmenschen vor, die sich schlapp lachen. Weil die Deutschen sentimental und unverstehbar sind. Doof und Dämlich mögen sie denken, aber das kann ich nicht belegen. Sentimentalität ist ein Gefühl und irgendwie stimmt es ja auch, denn wer kann wegsehen, wenn er weiß, dass unsere Mitgeschöpfe mit Füßen getreten, misshandelt werden? In kahlen verdreckten Zwingern eingesperrt werden, ohne Nahrung, ohne Wasser auf den unausweichlichen und viel zu frühen, nicht gewollten Tod warten müssen, weil IRGENDWER daran Geld verdient.  Die Tiere, die wie der wöchentliche Abfall beseitigt, im mildesten Fall auf die Straße entlassen werden. Es kocht jeweils eine Menge in mir hoch, wenn ich darüber nachdenke. In mir kocht aber auch eine Menge hoch, wenn ich an Syrien und all die Länder denke, die sich gegenseitig bekriegen und mit gegenseitigem Atombombenbesitz pokern. Basteln die an einer Atombombe oder nicht? Oft denke ich, dass diese eventuellen Atombomben doch einfach  in die Luft geschossen werden sollten – denn dann ist Ruhe – absolute Stille – für uns alle.

Günter Grass wird mit seinem Gedicht „Was gesagt werden muss“ nun von vielen Seiten angegriffen. Ihm wurde Einreiseverbot nach Israel erteilt, dabei wäre ein reinigendes Gespräch um einiges sinnvoller. Aber was soll es, damit begebe ich mich in Gefilde die gefährlich sind oder werden könnten, somit beschränke ich mich auf die vermeintlichen Niederungen, die Tiere.

Rumänien dürfte ein Begriff für jeden sein, was die jeweiligen Tiermisshandlungen, Straßendebakel und das Leben an sich anbelangt. Ich gebe zu, nach Heikes Bitte erst einmal überlegt zu haben, da ich von solch Buchstaben in Fettform  die Nase voll habe. Zu viele Erfahrungen, die sich wie Seifenblasen in Luft auflösten.

Diese Hündin, um die es geht, wurde inzwischen von einer ernsthaften (inzwischen muss dieser Zusatz genannt werden) Tierschützerin frei gekauft. Das ist die Ute und ich ziehe meinen Hut vor ihr. Heike hat eventuell eine Pflegestelle für Zara gefunden,  aber all das befindet sich  moment in der üblichen Hoffnungsphase, weil Zara erst am 23. April dort raus darf.

Alles in allem wollte ich hiermit auf die allgemeine Situation Rumäniens aufmerksam machen. Ute ist auch bei Facebook zu finden und vielleicht hat der ein oder andere Interesse ihr zu helfen, sie und die Tiere  zu unterstützen: https://www.facebook.com/T.O.R.A.Bistrita

Das bildhübsche Hundemädchen ZARA leidet in der Hundehölle von Bistrita (Rumänien)!

Dringend!!! Notfall!!!

Zara giebt sich auf !!!

Sonnst stirbt sie auch noch, wie ihre 3 Geschwister!

ZARA kam im Alter von ca. 2 Monaten mit 4 weiteren Geschwistern dorhin. ZARA ist die einzige Überlebende der ganzen Familie. Alle ihre Geschwister haben diese Hölle nicht überlebt. Nur einmal in der Woche gibt es dort Wasser und Futter. Die Hunde leben in total verdreckten Käfigen – es ist ein MASSENLAGER, das viele nicht mehr lebend verlassen. Wenn sie nicht verhungern oder verdursten, werden sie totgebissen oder sterben an Krankheiten, denn medizinische Versorgung gibt es dort auch nicht.

ZARA vegetiert dort seit 8 langen Monaten vor sich hin. Sie ist inzwischen ca. 10 Monate jung (Stand April 2012) und kennt nur diesen traurigen Ort. Ihre ganze Welpenzeit hat sie dort verbringen müssen. Sie gibt sich langsam auf.

ZARA ist verträglich mit Artgenossen.

Wer gibt diesem bezaubernden Hundemädchen, das bislang unsägliches Leid ertragen musste, eine Chance und schenkt ihr ein liebevolles Zuhause?

Bei Interesse an der Hündin, bitte an diesen Kontakt tierschutz@wichtig.ms wenden!!!

Update:

Leider bekam ich gerade eben noch unschöne Bilder des Shelters of Bistrita in Rumänien.

http://www.piaberrend.org/romania-horror-in-the-municipal-shelter-of-bistrita/

Tierschützern wird nur einmal Wöchentlich der Zutritt erlaubt, um die Tiere zu füttern und um sauber zu machen!

Hilfeangebote für die Tiere bitte an meine oben angegebene E-Mail Ardresse, oder an ute.arns@web.de

Advertisements

5 Kommentare zu “Fall Rumänien

  1. Danke Sabine, für deine tolle Darstellung!
    Und du hast völlig Recht damit, denn die meisten dringenden Notrufe lösen sich ganz plötzlich in Luft auf, und man hört nicht`s mehr davon! Der Mensch vergisst einfach zu schnell!
    Ich kenn Ute nun ein paar Jahre, und bin ständig mit ihr in Kontakt, ich hab´s nur nicht an die große Glocke gehängt.
    Und es ist wirklich wahr, auch wenn man nur Einem helfen kann ist das für diesen Einen eine Lebenschance!
    Und danach versuche ich zu leben.Ich kann mich nicht darauf ausruhen, dass ich einigen Hunden geholfen habe und ihnen ein Zuhause gegeben habe; ich möchte auch dass der eine oder andere Hund ein glückliches Leben findet.
    Ich steh voll und ganz hinter meiner Bitte und weiß auch, dass da nicht nur heiße Luft hinter steckt. Darum ganz vielen Dank für Deinen Bericht und die Veröffentlichung des Hilferufs!

  2. Helfen, in welcher Form auch immer, ist eine ganz persönliche Sache.
    Jede Hilfe, egal wo, macht in meinen Augen Sinn.
    Wir können z.B. keinen Hund aufnehmen; da bleibt nur eine andere Form der Unterstützung.

  3. Hallo Sabine
    Zara wird zu mir in PS kommen! Wir wissen nicht genau, vorgesehen ist eigentlich Mittwoch das die Hunde aus Bistrita rausgeholt werden! Es wird aber von Tierschützern geschrieben das sie heute dort rausgeholt werden! Sie werden erst in eine andere Stadt in eine Auffangstatzion gebracht, wo sie aufgepäppelt werden und geimpft geschipt usw.werden! Es wird also irgentwann im Juni bevor sie nach Deutschland gebracht werden! Ich halte dich auf dem laufenden! Vielleicht möchtest du ja darüber berichten!
    Gruß
    Heike.

  4. Pingback: Fall Rumänien (2) « Katzen-Heimat-Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s