Erster Zwerg fand sein Zuhause!

Momentan geben sich Katzenliebhaber und Freunde die Klinke in die Hand, denn inzwischen kennt jeder „Insider“ Romina und ihre Babys und möchte die Bande logischerweise auch einmal live erleben. Gestern kamen Christine und Manuela zu uns, die schwer bepackt einen Weg ins Katzenzimmer,  dem  gaaanz – lange – her – Büro, suchten. Inzwischen muss man höllisch aufpassen, denn die wachsenden Winzlinge freuen sich über jeden Zweibeiner, der es schafft die Verbarrikadierung zu überwinden.

Zuerst war es das Gitter eines Hasenstalles gewesen, der den Weg zum Korridor versperrte. Dazu muss ich erklären, dass sich das Büro/Katzenzimmer im oberen Bereich der Wohnung befindet und eine offene Galerie Absturzgefahren mit sich bringen würde, somit muss das Zimmer aus Sicherheitsgründen erst einmal reichen. Das Gitter war jedoch schnell überwunden, Katzen sind schließlich zum Klettern geboren. Somit versperrt das glatte Unterteil nun den Weg, damit zumindest Romina Ein und Aus springen kann, wie sie möchte. Naja, und die Zweibeiner müssen sich aus diesem Grund ein bisschen die Beine verbiegen. Aber was soll es, denn sobald die Meute auf die jeweiligen Zweibeiner zu gerannt kommt ist alle Mühe vergessen, und es achtet auch zum Glück niemand mehr auf das vorhandene Chaos. 😉

Christine und Manuela wollten ihrer Lissie, dem ehemaligen schwarzen Schatten, eine Spielgefährtin oder einen Spielgefährten an die Seite stellen, denn die inzwischen ältere, adoptierte Spanierin Gretchen fühlt sich oft ziemlich genervt von den Spielattacken und dem Ideenreichtum, die Lissie vom Stapel lässt. Lissies beste Freundin ist somit Hündin Gini, aber auch Gini kann nur beschränkt die Wünsche einer jungen Katze erfüllen. Somit kamen die Beiden mit einem Plan hierher. Auf dem Plan standen Romina und Professor Einstein…

Romina… nun ja, ich weiß noch nicht, wie ihre zukünftigen Wünsche aussehen werden. Freigang wird sie eventuell haben wollen und den können ihr weder Christine, Manuela noch ich bisher bieten. Somit möchte ich abwarten was sie sagt, sobald sie wieder Single ist.

Professor Einstein schien es geahnt zu haben, da er sich als Erster für den Besuch interessierte. Aber die Überraschung für mich war das zurückhaltende Brummbärchen, das die erste am Futternapf ist und sich ansonsten sehr zurückhaltend verhält. Sie schien sofort einen Draht zu den Besuchern zu haben, womit ich nie gerechnet hatte. Es wurde gestreichelt und gespielt, das mitgebrachte Wollknäuel war der Hit.

Besuch und Spielen macht aber auch Müde.

Christine fragte, welche der Katzen es rein theoretisch als erste schaffen und ein Zuhause finden würden und ich sagte: „Sehr wahrscheinlich die Roten.“ Somit war Nachdenken angesagt, denn Manuela hatte sich bereits vor einiger Zeit in Professor Einstein verliebt. Schwer verliebt, denn sie verfolgte ebenfalls täglich vom Büro aus seinen Werdegang. Aber Manuela und Christine leben auch nach dem Motto, dass die Unauffälligen, schweren, komplizierten Fälle bei ihnen gut aufgehoben sind.

Ich musste die Beiden inklusive der Meute eine Zeitlang alleine lassen, da Hündin Gipsy auch noch ihre Rechte hat und „mal musste“.

Zwanzig Minuten später war eine überraschende Entscheidung gefallen, obwohl ich immer wieder auf „Nacht drüber schlafen“  und „hat noch Zeit“ gepocht hatte.

Das unauffällige und mit sich selbst zufriedene Brummbärchen wird ein Zuhause bei Katzenfreundin Gini, Gretchen und Lissie finden, und bekam gestern, nach gemeinsamer und reiflicher Überlegung, ihren Namen: Lotte.

Lottchen

Lottchen hat es also schon  geschafft und Professor Einstein heißt jetzt Lennart, genannt Lenni und Manuela übernahm eine Patenschaft für ihn, bis zu seiner Vermittlung, wo er hoffentlich einen ordentlichen Baum zum Klettern vorfinden wird.  Zweiter Gund für diese Entscheidung war die Entwicklung von Lenni, da man momentan nicht sicher sagen kann ob er Gretchen, Lissie und selbst Hündin Gini irgendwann versuchen wird unterzubuttern. Bei Lotte besteht keine Gefahr, denn sie spielt zwar gerne aber akzeptiert die Marotten ihrer Geschwister.

Somit erstes Erfolgserlebnis und ich danke Christine (die für Lottchen eine Patenschaft übernimmt bis sie zu ihnen kommt) und Manuela von Herzen! Waren diese Überlegungen doch ganz nach meinem Motto, denn den Übersehenen, den Unauffälligen  gehört unser Einsatz und unsere Kraft.

Vielen, vielen Dank auch im Namen aller Hafenkatzen für die Futterspenden von Christine, Manuela und ihren Kolleginnen und Kollegen!

Advertisements

7 Kommentare zu “Erster Zwerg fand sein Zuhause!

  1. Pingback: Ein Aushang für die Zwerge … bitte verteilen! «

  2. Ich freue mich sehr für Brummbärchen ähm … Lotte 😉
    Die Entscheidung bei der süßen Meute ist wirklich total schwer, denn süß sind sie ja alle und jeder hat seinen eigenen tollen Charakter.

    „Waren diese Überlegungen doch ganz nach meinem Motto, denn den Übersehenen, den Unauffälligen gehört unser Einsatz und unsere Kraft.“
    Hierzu kann ich nur sagen: „Daumen hoch!“

    Das mit der Patenschaft ist auch eine ganz tolle Idee! 🙂

    Es sind ja noch ein paar Wochen und ab da bin ich gespannt auf die Berichte von Christine und Manuela.

    Liebe Grüße,
    Sylvia

  3. Wunderbar 🙂 Da lachen unsere Herzchen 😀 Lotte ist ein guter Name – wie Pippilotta Lanstrumpf, die hat ja auch keine Angst.
    Vielen Dank und viel Spaß den neuen Katzeneltern.
    LG Anja und Georg

  4. Hallo zusammen. Uns hat soeben für unser Kätzchen ein anderer Name gefunden….. Achtung ……. Trommelwirbel…… Elfi !

    Viele Grüsse

    Christine und Manuela

  5. Kleiner Nachtrag, für alle, die es wissen möchten:

    Elfie von Elfriede:

    Elf steht für „Naturgeister“, friede ist ersichtlich
    Elfriede ist ein alter deutscher Name, welcher leider immer mehr in Vergessenheit gerät.

    Die Bedeutung des Namen ist : die von Elfen beschützte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s