Vicky und ihre Fortschritte

Pilar hielt ihr Versprechen, auch wenn es lange zu dauern schien. Irgendwie sind wir Mitteleuropäer oft immens ungeduldig und misstrauisch. Ich ziehe mir den Schuh selber an und frage: Wie kommt das eigentlich? Weil wir kein Vertrauen mehr haben können, da wir zuviel gesehen, gehört, erlebt haben? Oder liegt es an einer etwas anderen Lebensweise, die stets gefüllt ist mit Hektik, möglichster Perfektion und Ruhelosigkeit?

Im Falle Vicky wird das Misstrauen einer fremden Person gegenüber eine Rolle gespielt haben, schließlich mussten wir alle versuchen Pilar zu vertrauen. Ich weiß, dass ich hin und her überlegte, als ich Vickys Hilferuf las und nicht wusste, was ich daraus machen sollte. Versuche ich auf der Katzenheimat eine Spendenaktion ins Leben zu rufen? Was ist, wenn die eventuellen Gelder nicht ankommen? Ich mache mich unglaubwürdig und werde auf diese Art nie wieder einem Fall helfen können. Die Tierhilfe Rhein Main setzte sich ein, versuchte mit Pilar zu kommunizieren, versuchte zu erfahren ob Pilar eine eingetragene Vereinsnummer besitzt, damit die THRM offiziell helfen kann. Aber viele dieser Versuche scheiterten und Pilar schickte Fotos von neuen, schlimmen Abgabe – oder lebenden Fundtieren:

Jedes neue Tier war (und ist) genauso schlimm dran wie Vicky, das waren jeweilige Hilferufe von ihr und obwohl der spanischen Sprache nicht mächtig, so konnte ich verstehen, wie wichtig all diese neuen Fälle Pilar waren und sind. Ich versuchte ihr zu erklären, dass Vicky nun sozusagen ihr „Zugpferd“ sei, dass alle Interessierten hauptsächlich über Vicky informiert werden möchten und somit künftige Spenden allen Tieren zugute kommen könnten – und kam mir selbst überheblich vor. Weil ich nachvollziehen kann, wie  zeit, sprach – und hilflos einen diese Flut von Elend und Rücksichtslosigkeit hinsichtlich unserer Mitgeschöpfe  machen kann. Ratschläge ohne Ende, aber niemand versteht wirklich.

Man ist am Ende, möchte sich mitsamt den Tieren in eine Ecke zurückziehen und keine Verantwortung mehr tragen müssen. Aber das funktioniert nicht, weil das Wissen pocht: DU wirst gebraucht! DU bist auserwählt!

Wie hier erwähnt, werde ich mit Pilar in Verbindung bleiben, denn sie und ihre Tiere haben Aufmerksamkeit und Hilfe dringend verdient. Wenn ich mir das Beispiel Vicky ansehe, sehe ich nun eindeutig, dass Pilar jedes Tier mit Aufmerksamkeit und Fürsorge behandelt. Auch diese winzige Aktion hat ihr ein wenig Auftrieb gegeben, das darf man nicht außer Acht lassen. Es wurde zum Beispiel durch Zooplus ein Päckchen aus Deutschalnd zu ihr geschickt, in dem sich Trockenfutter und ein Flohhalsband befanden. Ein Flohhalsband für Vicky. Ich weiß nicht, wodurch diese nette Dame informiert wurde, aber egal wodurch: Selbst die Verbreitung auf allen möglichen Seiten hat etwas bewirkt! Diese Hilfeleistungen, das Bedürfnis wenigstens etwas tun zu können,  hat Pilar verstanden und mit Sicherheit gab es ihr ein ganz klein wenig Auftrieb, so dass Vicky nun so aussehen kann, wie die Fotos bezeugen.

Ich stelle die Mail von Pilar hier ein und bitte jeden, diese selbst übersetzen zu lassen. Die Fotos sprechen eh für sich, denn Vicky geht es gut. Ich bin wirklich überrascht und begeistert, deshalb wird es in Zukunft hier immer wieder einen Hinweis geben, welchen Ihr bitte ebenfalls verbreiten mögt.

Ich gebe zu, seinerzeit von Vickys Blick umgeworfen zu sein:

Nur sehr , sehr wenig konnte ich tun, außer Euch aufmerksam machen und mit Pilar in Kontakt treten. Das war nichts, deshalb bitte ich Euch, weiterhin an Vicky und all ihre Kumpel zu denken!

Hola:

Aqui tienes  unas fotos de VIKY, (Ahora se llama Lucia) ya esta algo mas recuperada, pero seguimos con su tratamiento de lehismania ya que esta un poco delicada del riñón  Vive como una reina y tiene un genio que lleva a los demás a raya. Es un amor, no hace mas que quererme sin parar, Es tan frágil que siempre duerme en mi casa, por lo menos hasta que este plenamente recuperada, luego tendrá que alternarse con el resto de sus compis en la finca. Siento no haber enviado antes, pero aqui es casi imposible conseguir un rato para hacer otras cosas.

Un abrazo:
Pilar
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Hier noch einmal all die Daten, inklusive Email: pigorum@gmail.com

Empfänger PILAR GOMEZ RUIZ
IBAN des Empfängers ES4520990003470071054823
BIC / SWIFT-Code der Bank des Empfängers CECAESMM099
Kreditinstitut des Empfängers CAJA DE AHORROS Y MONTE DE PIEDAD
DE EXTREMADURA
Straße und Hausnummer des Kreditinstituts SAN PEDRO
PLZ und Ort des Kreditinstituts CACERES

Jeder Cent zählt! Danke Euch!

Advertisements

7 Kommentare zu “Vicky und ihre Fortschritte

  1. Nun stelle Dein Licht mal nicht so unter den Scheffel!
    Was Du gemacht ist das, was die wenigsten tun: Du hattest (entschuldigt meine deutliche Sprache, aber so ist es nun mal!) den Arsch in der Hose auf den Hilferuf zu reagieren und den Aufruf zu verbreiten, auf die Gefahr hin, als zu weichherzig, dumm oder blauäugig angesehen zu werden!
    Diese Erfahrung nun gibt Dir aber mal wieder Recht – es hat etwas gebracht! Ja, nur für diesen EINEN Hund – und? Nur, weil man nicht allen helfen kann, kann man doch wenigstens manchen helfen!
    SABINE, DU HAST ES RICHTIG GEMACHT!!!

    lieben Gruß
    Katja

  2. Ich freue mich total – über Vicky (die jetzt Lucia heißt) – über die Hilfswelle, die du hier losgetreten hast – darüber, dass du mich überzeugt und wirklich Recht behalten hast! Es ist schön, dass Pilar sich so sehr für diese armen verlassenen Tier einsetzt, sie hat jede Unterstützung verdient.

    Liebe Grüße, Christina

  3. Vielen Dank Euch Beiden!

    Zwischenzeitlich war das so eine Sache mit dem Arsch in der Hose ;-), der wechselte sich immer mal wieder mit dem Herz ab, das mir im Laufe der Zeit mehrmals in die Hose gerutscht war.
    Ich hatte da schon einige Zweifel, weil ich nicht verstehen konnte weshalb keine neuen Fotos kamen, wobei Pilar doch fähig ist Bilder zu verschicken.

    Aber Pilar hat wirklich alles wieder Gut gemacht und vieles hapert eben daran, dass man sich fremd ist und auf beiden Seiten Vertrauen aufgebaut werden muss, zumal Pilar „nicht einfach“ sein soll, das sagte jemand der sie persönlich kennt.

    Liebe Grüße
    Sabine

  4. Arsch in der Hose :mrgreen:
    Spaß beiseite 😉
    Ich finde ebenfalls, dass du alles richtig gemacht hast (logo!), verstehe aber natürlich auch deine Zweifel, die du zwischenzeitlich hattest, mir ging es ja nicht anders und wir haben darüber gesprochen.
    Ich denke (genau wie du) dass hier total verschiedene Mentalitäten aufeinander treffen und das macht die ganze Sache (neben den Sprachschwierigkeiten) auch nicht einfacher 😕
    Aber unter dem Strich zählt doch nur eins: Du hast den Arsch in der Hose und das Herz am rechten Fleck und den Erfolg sieht man doch jetzt an Vicky, ich kann ja kaum glauben, dass das wirklich der gleiche Hund ist 😉
    Ich kann mich Katja nur anschließen und bediene mich jetzt mal der copy&paste-Funktion 😉
    SABINE, DU HAST ES RICHTIG GEMACHT!!!

    Liebe Grüße,
    Sylvia

  5. Hallo Sabine,

    auch von mir ganz großes Lob für deinen Mut! Ich kann gar nicht sagen,wie sehr ich mich freue, dass es Vicky (alias Lucia) gut geht. Man sieht es ja auch auf den Fotos, dass sie sich wohl fühlt. Und ich freue mich auch für uns alle, dass unsere Hilfe angekommen ist 🙂

    Liebe Grüße
    Uschi

  6. Pingback: Dringend um Hilfe gebeten!!! « Katzen-Heimat-Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s