Einige Gründe …

… weshalb ein Roboter – Staubsauger bei Heike hilflos überfordert wäre:

Wendy verliert ihr Sommerfell:

Einmal „Staub“ saugen:

Heikes Hundeschar kommt, außer Cassy, aus Spanien, sprich aus dem Ausland = Auslandstierschutz. Nicht jeder ist dafür, viele sind dagegen. Jedem seine eigene Meinung.

Hier nur zwei Beispiele, wie es zum Beispiel Fenja ging, als sie – Dank Heike, Gisela und Ralf – aus einer spanischen Tötung befreit wurde:

Heutzutage sieht man Fenja in Heikes Videos, wie in dem obigen.

Das zweite Beispiel ist Freddy, der ebenfalls in einer spanischen Tötung entsorgt und von Apadac befreit wurde:

Heutzutage bei Heike und Sascha:

Die Tierhilfe – Rhein-Main nahm Kontakt zur Hundeseelen Nothilfe auf und gute Nachricht für alle, die sich interessiert und Old Jacky das Beste gewünscht haben! Er hat es Dank des unermüdlichen Einsatzes – speziell für die bereits aufgegebenen Hunde – der Hundeseelen geschafft : OLD JACKY IST VEMITTELT!

Ich hatte mich  mit der Initiatorin dieses Aufrufes unterhalten, weil ich irgendwie nicht verstehen konnte weshalb man Jacky nicht sofort dort raus holt, und mir wurde klar, dass ich meine Meinung revidieren muss. Ein (älterer) Hund, der in einer Pflegestelle untergebracht wurde, fristet dort eventuell zum zweiten Mal sein Dasein (wenn auch wie im Himmel auf Erden), „blockiert“ weiteren Hunden allerdings die Möglichkeit , da er  nur selten adoptiert wird. Besser funktioniert eine Adoption älterer Kandidaten, wenn sie gleich aus der Tötung heraus in ihr letztes und gutes – da kontrolliert – Zuhause aufgenommen werden.

Meiner Meinung nach sehr nervenaufreibend, aber ich lasse mich gerne belehren. An Old Jacky sieht man, dass die Methode Sinn macht.

Jacky wünsche ich noch viele gesunde Jahre in seinem dritten und besten Leben!

Advertisements

6 Kommentare zu “Einige Gründe …

  1. Ich freue mich sehr für Old Jack!
    Hoffentlich hat er genau so viel Glück wie Fenja und Freddy und noch ein möglichst langes Leben in seinem neuen Zuhause!

    Liebe Grüße, Christina

  2. Da freu ich mich mit, ich hatte das noch gar nicht gehört das Old Jack vermittelt ist!
    Verstehen kann ich das irgentwie auch wie die Hundeseelen Nothilfe mit älteren Hunden vorgeht, aber….. das kann auch schnell schiefgehen!
    Aber wo soll man anfangen zu helfen, um Tiere aus Tötungen zu retten!
    Leider kann man nicht jedem helfen ( was sehr schön wäre ) aber für jeden einzelden der gerettet wird, bedeutet es Leben!
    Heike.

  3. Ich nochmal!
    Die Bilder wieder anzusehen wie Fenja und Fred aussahen als sie aus der Tötung kamen, ist erschreckend!
    Seinerzeit mit Fenja, hatten Ralf und Gisi einen dringenden Aufruf auf ihrer Seite, das Fenja ( damals noch Namenlos ) und ein Schäferhund innerhalb weniger Tage getötet werden wenn sich keiner für sie meldet!
    Ja, ich meldete mich, und na klar-für den Schäferhund ( Als absoluter Schäferhundfan )! Aber der hatte in der Zeit schon jemanden gefunden der ihn gerettet hatte! Gisi schrieb mir das, und ich sagte egal, dann hol die andere raus, ich nehme sie in PS!
    Ralf machte das sofort, und war auch direkt beim Tierarzt mit ihr!
    Ich wartete wie gespannt auf Mitteilung von Ralf und Gisi, das der Hund gerettet ist und das sie auf der Finca angekommen ist!
    Ich bekam die Nachricht dann das sie angekommen ist mit diesen ersten 2 Bildern! Wir waren schockiert!
    Fenja wurde ca. 4 Wochen kaum gefütter! Grund dafür— das sie den Zwinger nicht so dreckig machen!
    Ein ganz großes Lob an Ralf und Gisi, die Fenja schon wieder sehr gut aufgepeppelt hatten, bevor sie zu mir kam!
    Überrings wäre Fenjas Tötungstermin am nächsten Tag gewesen!
    Bilder von Fenja bei Ralf und Gisi kann ich dir gerne noch nachträglich schicken, leider kann ich sie ja hier nicht einsetzen!
    Ja zu Fred: Er sah ja so jämmerlich in der Tötung aus!
    Ralf und Gisi übernahmen ihn von Apadac, und machten aus ihm wieder einen wundervollen gepflegten Hund und halfen ihm das seine Seele wieder heilte!
    Zu mir sollte er nur auf PS Stelle kommen, aber da ich eine schlechte PS Stelle bin, durfte er bleiben, was ich bis heute nicht bereue!
    Er ist ein kleiner Kobolt, wie ihr ja alle sehen konntet!
    Und wenn es drum geht mich vor den anderen zu beschützen, wenn er auf meinem Schoß sitzt dann tut er das wie ein großer-leider vergisst er dabei gerne wie klein er ist!
    Sabine danke nochmal für die Erinnerungen an Fred und Fenjas voriges Leben!
    Heike.

  4. Fenja wurde ca. 4 Wochen kaum gefüttert! Grund dafür— das sie den Zwinger nicht so dreckig machen!
    Übrigens wäre Fenjas Tötungstermin am nächsten Tag gewesen!

    Krass! Mag man gar nichts zu sagen … aber die Hunde hatten nochmal Glück gehabt nach all dem Unglück und dürfen nun Dich und Deinen Gatten und etliche Schäferhunde glücklich machen.
    Freddy lässt sich aber auch von Dir manipulieren, sah ja eigentlich so aus, als hätte er gerade die Ruhe genossen. Süß!

  5. Heike toppt ja die Fellmenge der Rasselbande 🙄

    Es ist so schön zu sehen, wie sich die Hunde bei Heike erholen und welche Freude sie am Leben haben 🙂

    Liebe Grüße,
    Sylvia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s