Katze Romina (Teil 3)

Neuigkeiten in punkto Geburt gibt es bisher nicht. Es scheint noch eine Weile zu dauern, da Romina ihr momentanes Singledasein in  Sicherheit genießt und sich schont. Sie ist sehr aufmerksam, neugierig  und speziell in der Küche muss man aufpassen, da sie sich gerne klammheimlich hinter Mensch legt, lang gestreckt und entspannt, wartend auf eine essbare Überraschung. Sie vertraut blind darauf, dass Mensch vorhersieht und nicht rücklings auf sie drauf tritt.

Beobachtungsposten

Wie bereits erwähnt, gab es hier nie ein problemloseres Tier. Romina ist mit allem zufrieden, freut sich über Baldriankissen so sehr, dass sie die Kissen aus der Tüte reißen will, aber das ist auch schon alles an Gefühlsausbrüchen. Es mag an ihrer bevorstehenden Geburt liegen, denn Romina ist kaum ein Jahr jung und das Leben will noch entdeckt werden. Ihr Miauen gleicht einem heiseren Krächzen, was Mensch wie auf Knopfdruck dazu veranlasst, mitleidig auf sie einzureden. Tja, sie beherrscht das „um den Finger wickeln“.

Die Eingangs, bzw. Ausgangstür ist für sie sehr interessant. Nachdem sie einmal durch die Etagentür schlüpfen  und die Weite im Hausflur riechen konnte, so reicht inzwischen das Klappern eines Schlüssels und Romina steht „Gewehr bei Fuß“, um mehr von der Weite zu erfahren. Ab und an legt sie sich nachts mit ins Bett, aber sie ist nicht so sehr die Schmuserin, Nähe in Sichtweite genügt ihr voll und ganz.

Da ich bisher nie bewusst, (weil, Tiffy war ja auch trächtig) eine Mutterkatze versorgen musste und eh nur versuche das beste Futter zu bieten, las ich auf irgendeiner Seite, dass speziell Kalzium wichtig sei. Man könne auch hochwertiges Kittenfutter reichen, was für die  Gesundheit aller Beteiligten förderlich sei.

Kalzium leuchtet ein und ich las die Inhaltsangaben diverser Herstellermarken. Die Marke Grau schneidet mit 0,3% Kalzium bisher am besten ab. Real Nature liegt mit 0,24 % auf Platz zwei. Enttäuscht kann man nur von der Marke Whiskas sein, die ihre viel gepriesenen Junior Produkte mit Farbstoffen versehen. Dazu fällt mir ein, dass ich mich vor einiger Zeit mit einer Sprecherin von Whiskas/Mars in der Wolle hatte, als ich den Newsletter abonnierte. Darin stand eines Tages: „Hurra, die Herbstbabys sind da! Verwöhnen sie jetzt ihre Lieben mit feinsten Häppchen!“ Mein Blutdruck stieg und ich schrieb sozusagen eine Beschwerdemail, ob sich Mars, Whiskas und wie sie sich inzwischen alle zusammengerauft haben,  eigentlich bewusst seien, welches Elend auf den Straßen tobt. Von wegen: „Hurra, neue Kitten!“ Keine dieser Katzen sähe jemals den Inhalt einer Dose Whiskas, weil sich kein Versorger diese überzogenen und nicht zu rechtfertigenden Preise erlauben könne.

Eine sehr nette und verständnisvolle Mail bekam ich zurück, inklusive einem Päckchen, das diverse Beutel Nassfutter und Trockenfutter  für „meine“ Wilden enthielt, mit der Aufklärung, dass Whiskas den Tierschutz seit Jahren unterstütze, es nicht an die große Glocke hängen würde und Werbung nun einmal zum Geschäft dazu gehört. Nun ja, seitdem bekomme ich diesen Newsletter aber auch nicht mehr, scheint von anderer Seite abgemeldet worden zu sein. Interessant diese Info, aber trotzdem, Farbstoffe die kein Kitten braucht.

Zurück zu Romina, so liebt sie wie alle anderen gekochte Hühnchenbrust. Die gab es heute als Snack zwischendurch. Auch die draußen lebenden lieben das, speziell die entstandene Brühe, die gleich aus dem Topf geschlürft wird. Abends gab es dann Real Nature mit Hühnchenbrustbrühe verfeinert. Hhmm, auch nicht schlecht.

Euch allen ein noch schönes Wochenende!

Uups, eigentlich wollte ich unsichtbar sein...

Advertisements

6 Kommentare zu “Katze Romina (Teil 3)

  1. Das ist ja wirklich mal ein ganz unkompliziertes und braves Mädchen! :o)
    Whiskas, da hast Du Recht, ist in der Tat keine gute Ernährung für Katzen, erst recht nicht für Kitten. Und die Farbstoffe sind da nur ein Teil meiner Beschwerdeliste, auch die Zusammensetzung an sich lässt zu wünschen übrig – da ist kaum Fleisch drin, dafür aber oft Zucker! Real Nature ist da viiiel besser, keine tierischen Nebenerzeugnisse und kein Getreide oder sowas. Auch Select Gold ist gut und günstig und von der Zusammensetzung ebenfalls gut.
    Nehmen Deine Katzen auch rohe Hühnerbrust an? Oder muss das Fleisch unbedingt gekocht werden?
    Für die Kalziumversorgung sind Knochen auch gut; ein Hühnerflügel ist eine nette Mahlzeit und roh gefüttert sind die Knochen unproblematisch und sogar gesund. Erst gegart splittern Knochen.
    Hühnerhälse wären ebenfalls ein gutes Beifutter, wenn sowas akzeptiert wird.
    Euch beiden nun eine gute Nacht. :o)

    lg
    Katja

  2. Werde ich ausprobieren! Danke für den Tipp, Katja!
    Ich rege mich ständig über diese Werbung auf, die eine heile Welt vorgaukelt als wenn alle Dumm wären, und die im Grunde schlechtere Nahrung herstellt als andere, die auf Erfahrungsberichte, Weiterleitung baut. Klar, die Preise sind immens, aber wirklich Gutes kostet nun mal. Dafür macht gutes Futter aber auch satt und besteht nicht nur aus Wasser und undefinierbaren Bröckchen.

  3. Hallo Sabine,

    ganau das ist es nämlich: man kauft die netten Whiskas oder Sheba Döschen und muss mehr als das doppelte an Futter in die Katze bringen, um den gleichen Nährwert zu erhalten wie bei wirklich hochwertigen Sorten. Von gutem Futter benötigt man weniger, was hinten raus kommt ist dementsprechend ebenfalls weniger und die Tiere bleiben gesünder, was die Lebensqualität erhöht und die Tierarztkosten senkt.
    Das Lux von Aldi ist übrigens auch gar nicht mal schlecht, recht preisgünstig mit relativ hohem Fleischanteil, ähnlich auch das Schmusi.

    lg
    Katja

  4. Stimmt, Katja, Aldi schneidet gar nicht mal so schlecht ab und finde ich gut, da Vielversorger dringend auf die Preise achten müssen, sonst gibt es nämlich gar nichts. Die meisten lesen sich die Inhaltsangaben nicht durch, sie vertrauen der Beschriftung, wie „Saftige Fischstücke in Jelly“.
    Deshalb rege mich immer wieder über diese ausgenutzte Verdummung auf. Nette Bilder, apetittanregende Sprüche und hohle Versprechungen, überteuerte Preise weil die Werbung kostet, das ist einfach unglaublich! Zucker, Farbstoffe, Konservierungsmittel, alles Mist, erzeugt Krankheiten und dennoch Hunger. Ist genau so, wie wenn Mensch sich permanent mit angepriesener Erbsensuppe aus der Dose ernährt. Traurig, aber oft wahr.
    Alles in allem vergleiche ich diesen Zustand mit Verhungernden in Afrika, wo Hilfsgüter erst gar nicht ankommen dürfen.

    LG, Sabine

  5. Ich kann mich nur wiederholen … Romina ist eine so hübsche Katze *schwärm*
    Und fotogen ist sie auch! Danke für die tollen Bilder! 🙂

    Zum Thema Whiskas darf ich mich im Moment nicht äußern 😳 ich habe nämlich letzte Woche meiner Muckl einen kleinen Sack TroFu gekauft. Sie ist so dünn und frisst mäkelig. Aber dieses scheiss Aromazeug zieht sie sich rein wie nix. Ich denke aber, der Zweck heiligt die Mittel, das siehst du sicherlich auch nicht anders 😉
    Aber ansonsten haben wir zu dem Thema genau die gleiche Meinung!
    Kennst du eigentlich das Buch „Katzen würden Mäuse kaufen!“?

    Liebe Grüße und dicke Knuddler an Gipsy und Romina!
    Liebe Grüße,
    Sylvia

  6. Einige Ausschnitte habe ich gelesen und einiges von einer Leserin gehört Sylvia. Ich traue mich nicht wirklich es zu kaufen, da ich dann… weiß nicht, wahrscheinlich gar nichts mehr füttern kann. Manchmal befürchte ich, dass auch in diesem Buch, das ja sozusagen schon ein Kultbuch ist, nicht nur Wahrheit steckt.
    Jeder will verdienen und Werbung ist eben das A und O.
    Halt auch ein bisschen Misstrauen, weshalb ich es bisher nicht bestellt habe.

    Mucklchen soll sich das Trockenfutter mal gut schmecken lassen, es sei ihr gegönnt!! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s