zur Abwechslung – ein Gedicht von Mauritius Mense

Lilli

© Mauritius Mense

Lilli das ist meine Katze
spitze Ohren – langer Schwanz
Tigerfell auch Krallen hat se
sie besitzt mich voll und ganz.

Meistens schläft sie auf der Cheese
schnurrt – ja rekelt sich herum
träumt von Mäusen oder Käse
führt mich an der Nase rum.

Eine Leischen ist das Vieh
Nachbars Bolzen kratzt am Tor
alles dreht sich nur um sie
draußen jault ein Katerchor.

Lilli ist ein schönes Tier
und das weiß sie ganz genau
auf dem Sofa eine Zier
Lilli ist halt Katzenfrau.

Ach ich möcht sie nicht mehr missen
schmusen ist ihr Lebenszweck
gerade schiss sie auf mein Kissen
na, dann mach ichs eben weg…
mi jau Mau
rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr
rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr
rrrrrr.

—–

Mauritius Mense hatte gerade seinen ersten Gedichtband im Noel-Verlag herausgebracht, heißt : Marke Mauritius, gibt es  bei amazon oder beim Buchhändler ihres Vertrauens

Ein Kommentar zu “zur Abwechslung – ein Gedicht von Mauritius Mense

  1. Auch wenn M. Mense sich und Andere (lt. eigener Aussage) gerne auf „die Schippe“ nimmt, so finde ich das Wörtchen „schiss“ in dem Zusammenhang unglaubwürdig misslungen.
    Schon klar, was er durch seine gereimte Darstellung ausdrücken will, aber er hätte sich zumindest die Mühe machen können um etwas gelungenes mit „kotzte“ hinzubekommen.
    Eine Katze, die absichtlich auf ihres „Herrn“ Kissen „macht“, hat mit Sicherheit keinen guten „Herrn“ oder ein gesundheitliches Problem.
    Die Schippe ist somit an mir vorbei gegangen, wie so viel Sinn in Gedichten. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s