Tiere als Therapeuten (1)

… müssen nicht mal was besonderes machen, es reicht, dass sie da sind und ein ruhiges, friedliches Wesen haben.

Seit einiger Zeit erprobt man sich daran, die ruhestiftende Wirksamkeit eines Hundes im Unterricht zu dokumentieren.

Mehr darüber habe ich auf der Seite: mensch-und-tier gefunden, für die, die sich dafür interessieren hier klicken und wenn man auf das Foto klickt, landet man auf der Homepage vom Schulhund Mika.

2 Kommentare zu “Tiere als Therapeuten (1)

  1. Muss der richtige Vierbeiner sein, aber selbst in der Arbeitswelt wird es in der einen oder anderen Firma inzwischen so gehandhabt.
    Selbstverständlich eine Methode, die Ruhe fördert, Aufmerksamkeit und Verantwortung mit sich bringt. Nicht mal eben so zu Händeln, aber ein wichtiger Schritt, um fehende Ausgeglichenheit in unsere Gesellschaft zu bringen.

    Das ist nun ewig her, aber ich kann mich erinnern, dass der problematischste und aufmüpfigste Mitschüler in meiner Klasse eine Spitzmaus mit in die Schule brachte. Er kam zu spät und hätte eine Ohrfeige erwarten können (die waren seinerzeit noch gang und gäbe). Aber er entschuldigte sich wegen der Maus, die er unterwegs verletzt gefunden hatte. Die Biologielehrerin besorgte eine Art Aquarium, in das die Spitzmaus hinein gesetzt wurde. Es wurde gemeinsam überlegt, wie man der Maus nun helfen könne. Was isst eine Spitzmaus, wo und wann schläft sie und was machen wir nun? Wir alle zusammen?
    Ich weiß noch, dass sämtliche Schüler plötzlich eine Einheit bildeten. Der aufmüpfige wurde anerkannt, selbst von den Lehrern.

  2. Ich finde sowas total klasse!

    Das wäre der Job für meinen Balou 😉
    Er fährt super gerne Auto und geht demnach auch freiwillig in seine Box. Er war schon viele male mit im Büro und hat alles Herzen im Sturm erobert, auch von denen, die eigentlich gar keine Katzen und schon gar keine Perser mögen 😉

    Liebe Grüße,
    Sylvia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s