wenn ein Tier nicht die benötigte Pflege bekommt…

Wer sich ein Tier anschafft, sollte sich der Verantwortung, und des Aufwandes bewusst sein. In diesem Jahr wurde ein trauriger Fall von Vernachlässigung und Tierquälerei bekannt (der Hund kann schon lange nicht mehr bewegt worden sein – bei der Länge der Krallen) , der die Gemüter der Leute zu Recht empörte. Zugegeben, es handelt sich um eine pflegeintensive Hundeart, aber man informiert  sich doch vor Anschaffung, ob man dem gerecht werden kann. Selbstüberschätzung und Ignoranz scheinen die größten Ursachen von Vernachlässigung zu sein. Diese Dummheit muss das Tier dann erleiden.

Hier zeigten sich die Stärken des Internets, denn es wurde eine Protestbewegung organisiert, wenn sich auch  militante Leute in Morddrohungen gegen den Tierquäler ergehen mussten, was der Absicht des Veranstalters nicht entsprach.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mische mal in diesem Beitrag mit, wenn Du nichts dagegen hast, Frau Schnüffel.

Heute wurde „Sheep“, ein neuer, alter  Hund von der Finca Lucendum aufgenommen und er passt zum Thema:

Als er alt wurde, als er anfing einige Zaehnchen zu verlieren, als er dann noch an Leischmaniose erkrankte, warf man ihn weg wie einen alten Schuh !

Er fuehlt sich nicht wohl auf der Finca.
Es ist ihm zu laut, zu hektisch.
Es sind viel zu viele Hunde hier
und er hat Angst.
Angst, dass er wieder irgendwo ganz alleine um sein Leben kaempfen muss.
Das wird sicher nicht geschehen
und Sheep sucht von hier aus nun Menschen,
die ihn wegen seines Alters und trotz seiner Krankheit einfach lieb haben.

10 Kommentare zu “wenn ein Tier nicht die benötigte Pflege bekommt…

  1. Leishmaniose ist gut behandelbar- das wurde mir von der Frau Stegmiller erklärt, als wir wegen meiner Hundeübernahme telefonierten – und ist ja nicht so unerwartet, weil die Sandmücken das übertragen. Krass, Sabine – der Hund wird älter und entsorgt, so wie wir das mit gebrauchten, uns unnütz gewordenen Möbelstücken machen.
    So wie das Fell von Sheep aussieht, war es aber auch zwei vor zwölf, dass der auf die Finca kam. Ich denke, der wird „normal“ richtig niedlich aussehen. Hund in mittlerer Größe mit Schlappohren … Ist der aus der Puli-Richtung? Oder eher was Wasserhundartiges, pudliges?
    Der trägt ja gerade „den Kragen der Schande“ 😉 wurde er kastriert?
    Hoffentlich meldet sich bald jemand für ihn. Ich bin ja bei der Fellflege immer sehr pragmatisch, wir hatten nur Wohnungshunde, bei mir wurde geschoren und auf gefällige Länge gebracht, egal, was Rassestandards vorschrieben. Hund und Halter sollen sich wohlfühlen – meine Devise.

  2. Ich habe jetzt „nur“ das erste Video über Joshi gesehen, die anderen kann ich mir nicht noch antun, ich sitze im Büro und mir ist schlecht vor Wut!
    Wie kann man das einem Tier nur antun?
    Wie verantwortungslos können Menschen sein?
    Mir fehlen die Worte!

    Was Sheep betrifft so würde ich ihn (wenn ich könnte) sofort nehmen. Solche Tiere sind die dankbarsten Geschöpfe die man sich nur vorstellen kann.

    Traurige Grüße,
    Sylvia

  3. Ja, Sylvia, sehe ich auch so. Dieser Hund Sheep würde einem treu wie ein Schatten sein und man würde mit ihm die Welt nochmal mit anderen Augen entdecken können. Ich stehe ja auf den Charme der älteren Hunde, die es so schwer haben, gegen das Niedliche der jungen zu konkurieren und einem Menschen doch so viel geben können.Sie wirken auf die Psyche eher wie… Katzen. Man muss ihnen nicht mehr so viel anerziehen,eher zeigen und sie erkennen lassen, sie sind nicht mehr so hibbelig, sie…
    ach, ich hör lieber auf, sonst schreib ich morgen noch.

  4. Mische mal in diesem Beitrag mit, wenn Du nichts dagegen hast, Frau Schnüffel.

    Aber wie sollte ich denn Sabine? Darfst übrigens Strolchine zu mir sagen 🙂
    Jeder Beitrag sollte auf unserem Blog als Aufhänger genutzt werden, wenn man bei einem Thema vom theoretischen zum konkreten Tierschutz übergehen kann.
    Ich habe den Beitrag jetzt deshalb noch in der Seite Tier sucht… oben über unserem Banner verlinkt, wo schon die Katerchen von Tierhilfe-Heike und die kleine, zierliche Nieve aus Madrid einen link haben.
    Mensch, wäre das schön, demnächst mal berichten zu können, dass sie ein freundliches Zuhause gefunden haben.

  5. Danke, ich wäre nicht fähig gewesen zu verlinken. 🙂

    Was Sheep anbelangt, so hat er die erste Nacht in Giselas Bett verbracht und tief und fest geschlafen.
    Mit viel Aufmerksammachen wird er es schnell in ein passendes Zuhause schaffen, und mit Sicherheit wird er sich so geben, wie bereits beschrieben. Einfach nur dankbar.
    Er ist kastriert und hat Leishmaniose (ein Medikament pro Tag), ist älteren Semesters und hat bisher noch eine Menge Angst, aber nicht vor den Menschen, lediglich vor stürmischen Artgenossen.

    @Sylvia, könntest Du ihn auch bei Dir erwähnen??

    Joshis Fall finde ich ebenfalls unglaublich. Das Ergebnis: Geldstrafe. Aber das war vorhersehbar, alles andere waren Träume (im Sinne der Gerechtigkeit für Tiere) der Wütenden.

    Diese Aussage ist der Hammer:
    Man sei in solchen Fällen auch auf weitere – erneute – Hinweise von Anwohnern angewiesen, sonst bekomme das Veterinäramt derlei Vernachlässigung von Haustieren nicht mit. Müller: „Vom Himmel fällt das bei uns natürlich nicht.“

    Könnte man mit Jugendämtern vergleichen, obwohl ich gegen niemanden etwas sagen kann. Nur, wenn ein Hund (oder ein Kind) nicht herausgelassen wird, nicht mehr an die Öffentlichkeit gelassen werden kann, weil Kind oder Tier nicht mehr fähig dazu ist, dann wird es schwierig für die Anwohner.
    Ich frage mich seit Bekanntwerden, wie Joshi überhaupt an diese Stelle, wo er gefunden wurde, kommen konnte?

    Morddrohungen gegen Folterknechte dürfen nicht sein, klarer Fall, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass sich mehr auf diese Drohungen konzentriert wurde, als auf die Familie an sich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s